4. Düsseldorfer Arbeitsrechtsforum 2016

Globalisierung, Digitalisierung und demografischer Wandel sind für die Unternehmen Herausforderungen, denen sie sich nicht entziehen können. Für den Arbeitsalltag der Mitarbeiter bedeutet dies mehr Geschwindigkeit und zunehmende Flexibilität. Manche beklagen das, aber gibt es hierzu wirklich eine Alternative? Wollen wir in Deutschland wettbewerbsfähig bleiben, müssen wir unsere Arbeitswelt an die gesellschaftspolitischen Veränderungen anpassen. Flexible Beschäftigungsformen werden unter diesem Gesichtspunkt für Unternehmen immer wichtiger.

Auf dem 3. Düsseldorfer Arbeitsrechtsforum wird in diesem Zusammenhang eine Vielzahl von rechtlichen Fragen diskutiert: Wie viel Flexibilität braucht die Wirtschaft wirklich, welche Mitwirkungsrechte haben Betriebsräte bei Fremdpersonaleinsatz, wie stellen sich differenzierte Beschäftigungsformen im europäischen Vergleich dar und welche Rechtsfragen stellen sich rund um das Thema „ständige Erreichbarkeit durch mobile Medien“?

Hier geht es zum Programm:

Flyer des 3. Düsseldorfer Arbeitsrechtsforum 2014